Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Montag - Freitag 09:00 - 17:00 Uhr —› Mehr Infos

Nebenkosten Immobilienkauf

Zum Erwerb oder Bau des Eigenheims gehört mehr als der reine Kaufpreis. Maklerprovision, Notarkosten, Grundbucheintrag und Grunderwerbsteuer erhöhen den Endpreis Ihrer Immobilie. Dabei unterscheiden sich die Kosten in den verschiedenen Bundesländern, weil die Steuern ebenso unterschiedlich sind wie die Maklerprovision.

Neben den Renovierungs- oder Modernisierungskosten, die beim Kauf einer gebrauchten Immobilie anfallen, gibt es folgende Kostenpositionen, die zu beachten sind:

  • Maklerprovision
  • Notargebühr
  • Grundbuchkosten
  • Grunderwerbsteuer
  • Gutachterkosten
  • Versicherungskosten

Die Kosten unterscheiden sich je Bundesland. Beim Kauf einer Neubauimmobilie oder einer sanierten Immobilie wie einer sanierten und modernisierten Denkmalimmobilie fallen keine Modernisierungskosten an. Zudem spart man beim Kauf einer Denkmalimmobilie direkt vom Sanierer die Maklergebühren.

Nebenkosten beim HauskaufHöhe der Kosten
1. NotarkostenCa. 0,5% bis 1,0% des Kaufpreises
2. GrundbuchCa. 0,3% bis 0,5% des Kaufpreises
3. Grunderwerbsteuer3,5% bis 6,5% des Kaufpreises,
je nach Bundesland
4. MaklerprovisionCa. 3% bis 7,14% des Kaufpreises,
inklusive Mehrwertsteuer
5. ImmobiliengutachtenCa. 500 bis 1.000 Euro,
je nach Art, Umfang und Verkehrswert