Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Montag - Freitag 09:00 - 17:00 Uhr —› Mehr Infos

Altbauwohnung kaufen

Der Kauf einer Altbauwohnung ist für viele Menschen ein Traum. Die meist sehr begehrten Immobilien sind bei Käufern wie Mietern sehr beliebt. Altbauwohnungen zeichnen sich durch eine besondere Architektur aus mit besonders viel Flair. Für Käufer sind vor allem denkmalgeschützte Immobilien sehr attraktiv, denn diese Immobilien haben aufgrund der Sonder-AfA nennenswerte steuerliche Vorteile und damit eine höhere Rendite als vergleichbare Immobilien.

Vorzüge für Denkmalimmobilien:

  • Altbauwohnungen haben viele Vorzüge
  • Denkmalgeschütze Immobilien sind besondere Altbauwohnungen
  • Steuerersparnis beim Immobilienkauf nutzen

Altbauwohnungen sind sehr beliebt bei Mietern, weil Altbauwohnungen als Teil einer besonderen Immobilie über eine sehr attraktive Architektur verfügen und damit den Bewohnern ein besonderes Wohnerlebnis bieten. Denkmalgeschützte Immobilien sind eine Art von Altbau-Wohnungen, weil sie vom Denkmalamt als besonders erhaltenswert eingestuft und daher gefördert werden. Zudem sind denkmalgeschützte Immobilien, wenn man sie direkt saniert bzw. aus der Sanierung übernimmt, neuwertig erstellt, oft mit moderner Technik ausgestattet und verfügen über besondere Materialien.

Beim Kauf einer Altbauwohnung sind insbesondere denkmalgeschützte Wohnungen sehr interessant – und das gilt für Kapitalanleger wie für Eigennutzer. Denn aufgrund der Sonder-AfA, mit der der Staat den Erhalt besonderer Immobilien fördert, erhält der Käufer deutliche Steuervorteile:

  • Kapitalanleger können den Sanierungsanteil ihrer vermieteten Denkmalimmobilie über 12 Jahre vollständig abschreiben: zunächst 8 Jahre je 9% auf den Sanierungsanteil, dann nochmals 4 Jahren je 7%. Dazu kommen 2% oder 2,5% auf die vor der Sanierung bestehenden Altimmobilie.
  • Eigennutzer können eine Abschreibung nur über eine Denkmalimmobilie realisieren und die Sanierungskosten über 10 Jahre zu je 9% abschreiben.