Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Montag - Freitag 09:00 - 17:00 Uhr —› Mehr Infos

Erwerb eines Baudenkmals für eigene Wohnzwecke

Denkmalimmobilien sind attraktive Wohnungen und Häuser, die mit besonderer Architektur wie hohe Decken, Stuckelementen etc. für ein besonderes Wohngefühl sorgen. Baudenkmäler haben in Deutschland eine besondere Bedeutung, weil es für sie auf Landesebene mit dem Denkmalschutzgesetzt eine eigene Gesetzeslage gibt, die von den Denkmalämtern der Bundesländer geführt werden.

Eigennutzer haben quasi keine Option mehr, den Staat an der Investition in ihr Eigenheim zu beteiligen. Die Ausnahme stellen Baudenkmäler dar, die steuerlich auch für Eigennutzer gefördert werden: Eigennutzer können die Sanierungskosten einer eigengenutzten Immobilie über 10 Jahre mit Steuervorteilen zu je 9% steuerlich geltend zu machen. Damit möchte der Staat die Sanierung von denkmalgeschützten Häusern unterstützen und damit den Erhalt der besonderen Altbau-Wohnungen und -Häuser fördern. Damit ist der steuersparende Effekt umso größer, je höher das Einkommen ist.

Darüber hinaus gibt es Förderungen und zinsgünstige Darlehen, die Besitzer von denkmalgeschützten Immobilien in Anspruch nehmen können. Hier gibt es ein umfangreiches Programm der KfW wie z.B. für die energetische Sanierung von Denkmalimmobilien mit vereinfachten Fördervoraussetzungen für Baudenkmale und Gebäude mit sonstiger besonders erhaltenswerter Bausubstanz.